Empfehlungen für die richtige Mischung von Neemöl

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Mischung zur Verwendung von Neemöl richtig vorzubereiten. Unser Neemöl ist 100% Azadirachta indica, kaltgepresst.

Richtige Wahl des Emulgators:

Neemöl sollte nicht direkt auf Pflanzen aufgetragen werden, da es zu stark ist. Es muss mit Wasser und "Emulgatoren" gemischt werden. Häufig wird online flüssige Seife empfohlen. Viele Benutzer möchten jedoch keine Seife auf Pflanzen auftragen. Um dieses Problem zu lösen, haben wir uns an unsere Kunden gewandt, die Neemöl bereits lange verwenden, und sie gefragt, wie sie damit umgegangen sind. Nach ihrer Erfahrung kann anstelle von flüssiger Seife Bier oder Milch als Emulgator verwendet werden. Bier scheint sich besonders gut mit Neemöl zu verbinden. Dabei sollte die gleiche Menge Bier oder Milch verwendet werden, die man sonst für flüssige Seife verwenden würde (Beispiel: Wenn Sie 50ml flüssige Seife verwendet haben, verwenden Sie 50ml Bier oder Milch). Es ist auch wichtig, das Wasser auf etwa 40 °C zu erwärmen, da so die optimale Mischung für die Verwendung entsteht. Beachten Sie, dass die Mischung innerhalb von maximal 8 Stunden verwendet werden sollte, um ihre Wirksamkeit zu bewahren.

Mischungsverhältnis bestimmen:

Neemöl ist sehr konzentriert und muss vor der Verwendung verdünnt werden. Das geeignete Verdünnungsverhältnis hängt vom Verwendungszweck ab. Übliche Verdünnungsverhältnisse liegen zwischen 0,5% und 5% Neemöl-Konzentration.

Benötigte Menge berechnen:

Bestimmen Sie die Menge an Neemöl, die Sie benötigen, basierend auf dem Verdünnungsverhältnis und der gewünschten Endmenge. Zum Beispiel, wenn Sie eine 2%ige Lösung von Neemöl in einem 1-Liter-Behälter vorbereiten möchten, benötigen Sie 20 Milliliter (ml) Neemöl und die gleiche Menge an Emulgator (Milch, Bier oder flüssiges Detergent). Mischen Sie das Neemöl gut mit der flüssigen Seife, dem Bier oder der Milch und dem Wasser. Schütteln Sie die Mischung gut durch. Das Neemöl sollte gleichmäßig im Behälter verteilt sein. Prüfen Sie, ob die Mischung nicht zu stark ist, indem Sie sie nur auf einen Teil der Pflanze auftragen. Wenn die Mischung optimal ist, wird sie die Blätter nicht schädigen oder verbrennen.
Zurück zum Blog

★★★★★
★★★★★
★★★★★
★★★★★